AKTUELLES

 

Bewerbungsportal für BA Tanz und MA Tanzvermittlung geöffnet

Ab sofort ist die Bewerbung für die Studiengänge BA Tanz und MA Tanzvermittlung möglich. Die Bewerbungsfrist für beide Studiengänge ist der 1. März 2023.

Weitere Informationen

 

SOLOEDITION'23

3. & 4. Februar 2023
jeweils 15 und 20 Uhr, Studiotheater ZZT

Mit Blick auf Vertiefung und Weiterentwicklung der eigenen tanzkünstlerischen Arbeit und in enger Anbindung an die jeweilige Profilierung erarbeiten Studierende des Abschlussjahrgangs BA Tanz performative Soli sowie künstlerische Präsentationsformate. Ausgangspunkt ist, sich von der künstlerischen Praxis eine*r anderen Künstler*in (Choreograph*in, Tänzer*in, Dramaturg*in, Performer*in, etc.) inspirieren zu lassen und diesen Input für die eigene tänzerische und tanzvermittelnde Recherche zu verwenden.

Weitere Informationen

OPEN CALL

form/RELAY/content – a Symposium on Artistic Material in Music and Dance

Für das Symposium form/RELAY/content zu künstlerischem Material in Musik und Tanz suchen wir Beiträge in Form von u. a. Performances, Workshops und experimentellen Formaten. Die Veranstaltung findet online und an verschiedenen Orten in Köln am 29. und 30. April 2023 statt.
Einreichfrist: 31. Januar 2023.

Zum Call

Ausschreibung Professur für zeitgenössische tanzkünstlerische Praxis (m/w/d)

Work with us! Zum Wintersemester 2023/24 ist am Zentrum für Zeitgenössischen Tanz eine halbe W2 Professur für zeitgenössische tanzkünstlerische Praxis zu besetzen.

Bewerbungsfrist: 25. Januar 2023

Zur Ausschreibung

SAVE THE DATE:

form/RELAY/content – a Symposium on Artistic Material in Music and Dance

29. & 30. April 2023

ONLINE & VOR ORT

form/RELAY/content bringt künstlerische und wissenschaftliche Beiträge und Formate zu künstlerischem Material in Musik und Tanz miteinander in den Dialog. Mit Performances, Lectures, tanz- und klangbasierten Formaten, Feedforward- und Feedback-Momenten sowie Talks verhandelt die Veranstaltung das Thema "Content/RELAY/Form" aus der Perspektive von Tanz und Musik.
Die Veranstaltung findet online und an verschiedenen Orten in Köln am 29. und 30. April 2023 statt.
 
Voranmeldung und weitere Informationen

Neues Forschungsprojekt im Bereich Tanzwissenschaft

Wir freuen uns über die Zusage zu unserem neuen Forschungsprojekt ab Winter 2022 aus Mitteln der DFG! 

Unter der Leitung von Prof. Dr. Yvonne Hardt wird das Projekt „Modi und Episteme tänzerischer Wissensgemeinschaften: Empirisch-qualitative und wissenstheoretische Untersuchungen analoger und digitaler Vermittlungspraktiken im zeitgenössischen Tanz“ die Genese und multi-modalen Konstellationen körperlichen und tänzerischen Wissens empirisch vergleichend untersuchen. Die im Zuge der Corona-Pandemie sprunghaft entwickelten und zunehmend populären digitalen Vermittlungsformate eröffnen im Vergleich mit präsenzbasierten Praktiken das Potential, Entstehungsprozesse, Modi, Repertoires und Hierarchien von Wissens- und Vermittlungskulturen im Tanz zu untersuchen. Dabei zielt das Projekt zugleich darauf, Vermittlungs- und Aneignungsverfahren in Bezug auf die damit praktizierten Ein- und Ausschlüsse zu analysieren und Dimensionen von Macht und Ermächtigung zu diskutieren.

In diesem Zuge werden zwei weitere wissenschaftliche Mitarbeiter*innen am ZZT tätig sein.

Mehr Informationen folgen bald.

Tanzen/Teilen – Sharing/Dancing

Das neue, von Sevi Bayraktar und Yvonne Hardt mit herausgegebene Jahrbuch der Gesellschaft für Tanzforschung (GTF) fragt, wie wir Tanzen teilen und wer wann Teil haben, nehmen oder geben kann, wenn Begegnungen, Proteste oder Bewegungen im Tanz stattfinden. Die vielfältigen Beiträge zu Tanzen/Teilen – Sharing/Dancing“, darunter auch von Miriam Althammer und Ulrike Nestler, berühren Fragen der Zusammenarbeit, der Digitalität, von Ein- und Ausschlüssen aus postpolonialen und intersektionalen Perspektiven sowie (post-?)pandemische (Un-)Möglichkeiten des In-Kontakt-Tretens.


Zum Buch