Ausbildungskonferenz Tanz AK|T

 

 

Arbeitsgemeinschaft der staatlichen Ausbildungsinstitutionen für Tänzerinnen und Tänzer in Deutschland (BA, MA / Diplom / Bühnenreifeprüfung). Das letzte Treffen der Sprecher*innen der Ausbildungskonferenz Tanz fand 2019 in Essen statt.

Bei ihrem dritten, von Tanzplan Deutschland initiierten Arbeitstreffen gründeten die Vertreter der staatlichen Ausbildungsinstitutionen am 6. Februar 2007 eine nationale Interessensvertretung. Unter dem Namen „Ausbildungskonferenz Tanz“ beteiligten sie sich ab sofort als eine Stimme aktiv an der momentanen Ausbildungsdiskussion, um die professionellen Tanzausbildung in Deutschland zu stärken.
Dies sollte erreicht werden u.a. durch die Vertretung der gemeinsamen Interessen in nationalen Gremien, die Intensivierung der Zusammenarbeit bei gleichzeitiger Profilschärfung der einzelnen Ausbildungsinstitutionen sowie die Vernetzung mit weiteren internationalen Partnern.



Der erste Schritt der „Ausbildungskonferenz Tanz“ war die Durchführung der „1. Biennale Tanzausbildung“, die 2008 in Berlin, 2010 in Essen und anschließend an wechselnden Orten stattfindet. Sie ist - vergleichbar dem Theatertreffen der Schauspielschulen - eine Plattform, um Projekte und Arbeiten von Studenten einem breiten Publikum bekannt zu machen.



Die Sprecher der Ausbildungskonferenz Tanz sind

  • Prof. Jason Beechey, Rektor der Palucca Schule – Hochschule für Tanz (1. Sprecher)
  • Prof. Dieter Heitkamp, Leiter ZuKT / Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main
  • Prof. Christine Neumeyer, Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim / Akademie des Tanzes
  • Prof. Vera Sander, Hochschule für Musik und Tanz Köln