AUSZEICHNUNGEN

 

Deutschlandstipendium 2018

Alina Reißmann, Miriam Rieck und Christoph Speit erhalten das Deutschlandstipendium.

Das Deutschlandstipendium bietet ausgewählten, besonders begabten und engagierten Studierenden, die neben exzellenten Studienleistungen auch gesellschaftliche Verantwortung übernehmen und/oder erfolgreich Hindernisse im eigenen Lebens- und Bildungsweg gemeistert haben, zunächst für die Dauer eines Jahres, eine verlässliche zusätzliche Finanzierungsquelle.

 

Stipendium der Studienstiftung des Dt. Volkes 2018

Margherita Dello Sbarba (BA Tanz) wurde nach erfolgreichem Bewerbungsprozess und Vortanzen als Stipendiatin der Studienstiftung des Dt. Volkes aufgenommen.

Die Stipendiatinnen und Stipendiaten werden im Rahmen der Regelstudienzeit bis zum Ende des Studiums (Diplom/Master) gefördert. Neben der finanziellen Förderung stehen den neuen Stipendiatinnen und Stipendiaten die Angebote des ideellen Programms offen (Teilnahme an Künstlertagungen, Studienfahrten zur Biennale, Sommerakademien, Sprachkurse, Auslandsstipendien, Kurzstipendien, Zuschüsse für die Abschlussarbeit etc.).

 

Stipendium CROSSOVER 2018

Constanza Ruiz Compensano – Absolventin des BA Tanz der HfMT Köln erhält das Stipendium CROSSOVER des KunstSalon e.V.

Das Stipendium CROSSOVER ist ein Förderprojekt des KunstSalon e.V. und wird ermöglicht durch die KunstSalon-Stiftung. Es unterstützt seit 2017 jährlich finanziell und strukturell eine/n Absolventen/-in des Zentrums für Zeitgenössischen Tanz (ZZT) der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Nach Studienabschluss erhält der/die Stipendiat/-in das mit 1.500 € dotierte Stipendium CROSSOVER zur Finanzierung von Weiterbildungsprogrammen und Auditions, zehn 10er-Karten im Wert von 500 € zur kostenlosen Teilnahme am Profitraining des Zentrum Für Austausch und Innovation Köln (ZAIK) sowie Unterstützung bei Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und dem Aufbau eines professionellen Netzwerks für einen Zeitraum von 12 Monaten.

 

PROMOS-Stipendium 2018

Hong Pak Raphael Lau, Anna Kempin, Blue Sahiti, Miriam Arnold und Selina Koch erhalten 2018 das vom DAAD geförderte PROMOS-Stipendium.

Die finanzielle Unterstützung ermöglicht Ihnen am Deltebre Dansa Festival bzw. Paris Summer Academy teilzunehmen.

 

Stipendium der Studienstiftung des Dt. Volkes 2017

Francesco D’Amelio (BA Tanz) und Anna Kempin (BA Tanz) wurden nach erfolgreichem Bewerbungsprozess und Vortanzen als StipendiatInnen der Studienstiftung des Dt. Volkes aufgenommen.

Die Stipendiatinnen und Stipendiaten werden im Rahmen der Regelstudienzeit bis zum Ende des Studiums (Diplom/Master) gefördert. Neben der finanziellen Förderung stehen den neuen Stipendiatinnen und Stipendiaten die Angebote des ideellen Programms offen (Teilnahme an Künstlertagungen, Studienfahrten zur Biennale, Sommerakademien, Sprachkurse, Auslandsstipendien, Kurzstipendien, Zuschüsse für die Abschlussarbeit etc.). In diesem Jahr setzen sich die Jurys wie folgt zusammen:

  • Regie: Mizgin Bilmen, Boris Nikitin, Matthias Schubert, Stefan Ulrich.
  • Schauspiel/Puppenspiel/Figurentheater: Mizgin Bilmen, Eva Meckbach, Boris Nikitin, Kekke Schmidt, Tristan Vogt.
  • Tanz/ Choreographie und künstl. Tanzvermittlung: Michael Banzhaf, Martin Nachbar, Luisa Sancho Escanero.

 

Stipendium CROSSOVER 2017

Yana Novotorova – Absolventin des BA Tanz der HfMT Köln erhält das Stipendium CROSSOVER des KunstSalon e.V.

Das Stipendium CROSSOVER ist ein neues Förderprojekt des KunstSalon e.V. und wird ermöglicht durch die KunstSalon-Stiftung. Es unterstützt seit 2017 jährlich finanziell und strukturell eine/n Absolventen/-in des Zentrums für Zeitgenössischen Tanz (ZZT) der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Der KunstSalon möchte mit dem Stipendium junge Tänzer/-innen, die am Anfang ihrer Karriere stehen, fördern und die Weiterentwicklung des Tanznachwuchses in Köln stärken. Nach Studienabschluss erhält der/die Stipendiat/-in das mit 1.500 € dotierte Stipendium CROSSOVER zur Finanzierung von Weiterbildungsprogrammen und Auditions, zehn 10er-Karten im Wert von 500 € zur kostenlosen Teilnahme am Profitraining des Zentrum Für Austausch und Innovation Köln (ZAIK) sowie Unterstützung bei Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und dem Aufbau eines professionellen Netzwerks für einen Zeitraum von 12 Monaten. 

 

Stipendium des Cusanuswerkes 2017

Leo Gnatzy, Student BA Tanz im 2. Semester am ZZT, wurde nach erfolgreichem Bewerbungsprozess und Vortanzen als Stipendiat des Cusanuswerkes aufgenommen.

Ziel des Cusanuswerks ist es, begabte katholische Studierende bis zu ihrem ersten berufsqualifizierenden Examen bzw. in der so genannten Graduiertenförderung (Promotion) zu fördern. Für Studierende in einem Bachelorstudiengang wird dabei auch die sich an den Bachelor anschließende viersemestrige Masterphase eingerechnet.

 

Tel Aviv: Gaga-Intensive Summer Course 2017

Alina Reißmann erhält ein Stipendium der Hochschule für Musik und Tanz Köln zur akademischen Fortbildung im Ausland.

Das Stipendium aus den Projektmitteln des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) ermöglicht ihr die Teilnahme am Gaga-Intensive Summer Course 2017, der Batsheva Dance Company in Tel Aviv, Israel.

 

STIBET 2017

Sooyeon Kim erhält das Studienabschluss Stipendium für ausländische Studierende STIBET 2017.

Die Unterstützung ermöglicht es ihr, sich auf ihre dreimonatige BA-Arbeit zu konzentrieren und erfolgreich abzuschließen. Sie ist Mitbegründerin des Tanzkollektivs „TachoTinta“  mit Mitgliedern aus Südkorea, Deutschland und Mexiko.

 

DAAD Förderprogramm - Hochschuldialog mit der islamischen Welt

Elsa Artmann, Silvia Ehnis Duarte, Maximiliano Estudies, Anne-Lene Nöldner und Thea Soti – Studierende HfMT Köln


Elsa Artmann, Silvia Ehnis Duarte, Maximiliano Estudies, Anne-Lene Nöldner und Thea Soti sind ausgewählt worden,  an dem vom DAAD geförderten Projekt ATLAS Werkstätten (Projektltg.: Udo Nehren / TH Köln, Prof. Vera Sander / HfMT Köln, Projektinitiator: Norbert Dennig) teilzunehmen. Es handelt sich um ein Austauschprojekt zwischen Deutschland und Marokko  und ermöglicht den Teilnehmenden, in Workshops und Laboren l in Agdz/Marokko und in Köln/Deutschland , Fragen nach künstlerischen Arbeiten im interkulturellen und interdisziplinären Kontext nachzugehen.

 

Stipendium des „Forschungskolleg Tanzwissenschaft“

ermöglicht durch die Gleichstellungskommission der HFMT Köln

Das „Forschungskolleg Tanzwissenschaft“ – eine Kooperation des Deutschen Tanzarchivs Köln (DTK) und der Hochschule für Musik und Tanz (HfMT) – vergibt vier bis sechs jährliche Stipendien in Höhe von 1000-1500 Euro, um ausländische PostdoktorandInnen und DoktorandInnen zu fördern und zu einer Zusammenarbeit nach Köln zu bringen. Es möchte auf diesem Wege einen Beitrag zur Förderung tanzwissenschaftlicher Forschung leisten und die Bedeutung des Archivs für die tanzwissenschaftliche Forschung herausstellen.

Aktuell wird das Stipendium an die französische Tanzwissenschaftlerin Laure Guilbert vergeben, die sich mit Exil und Diaspora der deutschsprachigen künstlerischen Tanzszene zwischen 1933 und 1949 und darüber mit dem Zusammenhang von Kulturgeschichte und transnationalen Migrationsfragen beschäftigt. Guilbert wird ihre innovative Forschung zur Tanzhistoriographie u.a. während des Stipendiums im Forschungskolleg des Zentrums für Zeitgenössischen Tanz zur Diskussion stellen und innerhalb eines Blockseminars im Master Tanzwissenschaft vermitteln.

Die Verleihung fand im Rahmen des Symposiums „Zugänge schaffen. Wie Wissenschaft und Kunst vom Kulturerbe Tanz profitieren können“ zusammen mit der Vergabe des Deutschen Tanzwissenschaftspreises 2016 statt.

 

Jahresprojekt Studienkolleg Montepulciano

Yana Novotorova – Studierende des BA Tanz am ZZT

Yana Novotorova ist für die Teilnahme am Jahresprojekt „Renaissance: Provokation, Proportion . Politik“ des Studienkollegs Montepulciano ausgewählt worden.

 

SK Stiftung Kultur

Mirjam Schirk, Absolventin B.A. Tanz am ZZT

Mirjam Schirk erhält von der SK Stiftung Kultur der Sparkasse Köln/Bonn eine Förderung. Das Förderprogramm der Sparkasse Köln/Bonn unterstützt ihren Aufenthalt bei der Kibbutz Dance Co..

 

Berliner Festspiele

Sophie Boße und Diana Treder, Studentinnen im 3. Studienjahr am ZZT

Sophie Boße und Diana Treder haben das diesjährige Stipendium der Berliner Festspiele erhalten. Das Stipendium ermöglicht ihnen die Teilnahme am Studierendenprogramm des Tanztreffens der Jugend, an welchem Studierende aus ganz Deutschland und Österreich teilnehmen. In einer intensiven Woche in Berlin erwartet sie ein vielseitiges Programm aus praktischen Workshops, theoretischen Auseinandersetzungen und Dialogen.

 

SK Stiftung Kultur 2014

Marion Clara Flor, Absolventin B.A. Tanz am ZZT

Marion Clara Flor erhält von der SK Stiftung Kultur der Sparkasse Köln/Bonn eine Förderung. Das Förderprogramm der Sparkasse Köln/Bonn unterstützt ihr Projekt in Sao Paulo/Brasilien, das bei der Tanzkompanie "Cisne Negro Cia. de Dança" sowie an dem dazugehörigen Ausbildungszentrum, angesiedelt ist.

 

Lancôme-Stipendium 2014

Yunjin Song, Sophia Kröckert und Enis Turan,
Studierende des B.A. Tanz am ZZT

Yunjin Song, Sophia Kröckert und Enis Turan erhalten je eines der drei Stipendien von Lancôme. Lancôme Deutschland vergibt somit 2014 drei Stipendien für besonders talentierte Studentinnen des B.A. Tanz am ZZT an der HfMT Köln.

 

Akademie der Künste

Özlem Alkis, Studierende des MA Tanzvermittlung am ZZT

Özlem Alkis wurde für das Programm Junge Akademie (Berlin-Stipendiaten 2014) an der Akademie der Künste ausgewählt.

PROMOS-Stipendium 2013

Sirkka Muth, Absolventin MA Tanzwissenschaft am ZZT

Sirkka Muth erhält 2013 das vom DAAD geförderte PROMOS-Stipendium. Die finanzielle Unterstützung ermöglichte ihr eine zweimonatige Forschungsreise in Buenos Aires, Argentinien, bei der sie im Rahmen ihrer Masterarbeit Aushandlungen von kolonialen und postkolonialen Einflüssen in der Konstruktion und Konstitution von zeitgenössischem Tanz in der freien Tanzszene in Buenos Aires untersuchte.

Dance Web Stipendium ImPulsTanz Wien

Maayan Danoch, Studierende des MA Tanzvermittlung am ZZT

Maayan Danoch erhält das renommierte DanceWEB Stipendium. Das Stipendienprogramm findet im Rahmen von ImPulsTanz – Vienna International Dance Festival statt und bietet alljährlich TänzerInnen und NachwuchschoreografInnen aus rund 40 Ländern ein Stipendium für Workshops, Researchprojekte und Performances im Rahmen von ImPulsTanz sowie zusätzlich Mentoring durch einen Artistic Coach.

 

Gewinner des 15 Minuten Festivals

Nikos Konstantakis und Markus Tomczyk,
Studierende im MA Tanzvermittlung am ZZT

Die Performance „meat market“ von Nikos Konstantakis und Markus Tomczyk hat das Nachwuchsfestival fünfzehnminuten an der Studiobühne gewonnen. „meat market“ wird nun zu einem abendfüllenden Stück ausgebaut und in der nächsten Spielzeit im Rahmen von west off in Köln, Düsseldorf und Bonn gezeigt.

Darstellung anpassen

Schriftgröße