NOVEMBER 2020

 

7. Internationales Bonner Tanzsolofestival

Beim 7. Internationalen Bonner Tanzsolofestival zeigen unsere Studierenden im Abschlussjahr BA Tanz selbst erarbeitete, fünfminütige Soli und künstlerische Präsentationsformate im Rahmen des Formats „Junge Choreographen“. Die Performances wurden in Zusammenarbeit mit internationalen Künstler*innen entwickelt. Dabei ließen sich die Studierenden von deren Praxis inspirieren. Entstanden sind vielfältige, inspirierende Arbeiten, die Körper, Bewegung, Tanz und Performance erforschen, reflektieren und kontextualisieren.

Mit Choreografien von Francesco D´Amelio, Margherita Dello Sbarba, Leo Gnatzy, Brigitte Huezo, Beomseok Jeong, Paulina Jürges, Beljana Metje, Hrista Panayotova, Miriam Rieck, Katharina Senzenberger, Jimin Seo, Christoph Speit

 

SO 01|11|20 ∙ 18:00

Brotfabrik Bühne Bonn

Claviernacht - ein choreographisches Projekt

In der Musikgeschichte und in der Musik ist das Klavier als Universalgenie eine Verkörperung von Musik und Klang schlechthin. Ganze Symphonien erstrahlen aus zwei Händen am Klavier ebenso wie lyrische Partnerschaften mit Gesang – ganz zu schweigen von der großen Welt der Kammermusik. Nur wenige Töne angeschlagen reichen aus, uns ganz in den Bann eines Stückes und dieses Instrumentes zu ziehen. Daher widmet die Hochschule für Musik und Tanz Köln dem Klavier – dem Konzertflügel – seit einigen Jahren mit der Claviernacht ein großes Format. Die diesjährige Claviernacht wurde von Prof. Sheila Arnold initiiert und steht im Rahmen des Beethovenjahres 2020. Die Studierenden im 2. Jahr BA Tanz bearbeiten mit Prof. Allison Brown, Prof. Vera Sander, Prof. Jan Burkhardt und den Korrepetitoren Thomas Huber und Thomas Wansing den 2. und 3. Satz der Klaviersonate "opus 110" und zeigen die Ergebnisse ihrer Recherchen am Freitag, 27.11.2020, im Rahmen der "Nocturne Surprise".

 

FR 27|11|20 ∙ 22:00

Hochschule für Musik und Tanz Köln

Darstellung anpassen

Schriftgröße